Die einfachste und direkteste Form der Betätigung wird die Arbeit vor Ort sein. Gemeinsame Treffen zum Feierabend ermöglichen eine gelockerte Atmosphäre und einen Austausch ohne vorgehaltener Hand. Betriebsübergreifend lassen sich so Informationen austauschen, Aktivitäten organisieren und koordiniert durchführen. Arbeit vor Ort ist damit eine effektive Methode, der Leiharbeit den Kampf anzusagen!

 

Pro

Contra

- direkter Erfahrungsaustausch
- überbetriebliche Kontakte und Erfahrungsaustsch
- Koordination lokaler Kampagnen und Aktionen

- wechselnde Besetzung durch Schichtbetrieb
- Debatten mit Karrieristen

 

Stammtisch organisieren

Sind eine handvoll Kollegen bereit, sich auch nach der gemeinsamen Arbeit dem Kampf gegen die Ungerechtigkeiten der Leiharbeit zu widmen, bietet sich als erster Schritt ein Stammtisch an.

Der Stammtisch hat nicht zwangsläufig im Nebenzimmer einer Kneipe stattzufinden, ein ruhiger Platz genügt, um sich austauschen zu können. Regelmäßige Treffen mit festem Treffpunkt sind erst sinnvoll, wenn die Teilnehmerzahl angestiegen ist und der Stammtisch sich herumspricht.

 

Das Schichtproblem

Die in der Leiharbeit nicht selten vorkommende Schichtarbeit wird für wechselnde Besetzung am Stammtisch sorgen. Darauf und auf die Anwesenheit von Personaldisponenten, die sich als Leiharbeiter ausgeben, sollte man sich bereits im Vorfeld einstellen und bei der Planung berücksichtigen.

 

Die IGL baut auf

Nach Möglichkeit sind wir gerne bereit, vor Ort beim Aufbau und der Durchführung von Treffen behilflich zu sein - sprecht uns einfach an! Ebenso sind wir behilflich bei der Einrichtung lokaler Infrastruktur, wie der Errichtung von Mailverteilern, Gestaltung von Flugblättern und dem weiteren Aufbau. Mittels unserer Datenbank lassen sich, als registrierter Nutzer, weitere Mitstreiter finden.

Sind erste Aktionen in Aussicht, so können wir behilflich sein Kontakte zu Gewerkschaften und Parteien aufzubauen.

 

Stand: 29.04.2018 - Änderungen vorbehalten

 

 

Terminkalender

Kundgebung gegen Leiharbeit
Bremen, Gröpelinger Heerstr./Ecke Ritterhuderstr.
Fr, 16.November - ab 14.00 Uhr

block 400 erfahrungsbericht

block 400 downloads

block 400 youtube

Kontakt:

IG Leiharbeit
c/o A.Schalber
Friedhofstr. 4
D-65375 Oestrich-Winkel

 

kontakt@igleiharbeit.de

PGP-Key

Impressum

Über uns

Die Interessengemeinschaft der Leiharbeiter ist ein Zusammenschluß von aktiven und ehemaligen Leiharbeitern, Werksvertragsbeschäftigten, Gewerkschaftsaktivisten und anderen politisch engagierter Mitmenschen. Gemeinsam wollen wir dazu beitragen, dass Leiharbeit auf den Müllhaufen der Geschichte landet. Wir sind unabhängig von Parteien, Gewerkschaften oder irgendwelchen Arbeitgeberverbänden.
Unserer Meinung nach besteht das größte Problem in der Vereinzelung. Dieses Gefühl, auf sich alleine gestellt zu sein, wollen wir überwinden, denn erst dann können wir erfolgreich sein.
Wir sind keine Dienstleister und es hängt von uns allen ab, wie wir uns einbringen. Eine Gegenwehr außerhalb des Internets ist dringend nötig!
 

Anmelden:

Mit dem Besuch dieser Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Der flüssigen Lesbarkeit wegen verzichten wir auf unseren Seiten auf die Geschlechtertrennung und sprechen mit "Leiharbeiter" ebenso alle Leiharbeiterinnen an. Ebenso alle von Leiharbeit bedrohte, geschädigte, Werksverträgler,... Vielen Dank für Dein Verständnis!

Ok!
Free Joomla! templates by Engine Templates